Warning: Creating default object from empty value in /customers/2/a/c/hardface.se/httpd.www/wp-content/themes/enfold/config-templatebuilder/avia-shortcodes/slideshow_layerslider/slideshow_layerslider.php on line 28 Verhaltenskodex - Hardface

HARDFACE AB

Verhaltenskodex 2017

Hardface AB vermarktet seine Produkte auf eine Art und Weise, die für unsere Kunden und unsere Angestellten einen Mehrwert schafft, und dem Unternehmen dabei hilft, seine Marke(n) aufzubauen. Die zentralen Werte und die Werte von Hardface AB formen die Grundlage für unseren Verhaltenskodex. Er beschreibt die Verhaltensregeln, die uns bei der Durchführung unserer Geschäfte leiten werden.

Grundsätze

Hardface AB priorisiert langfristige Verbesserungen, indem wir vor allem eine profitable Marke (n) für unsere technischen Lösungen aufbauen. Hardface AB erkennt die zehn Prinzipien des UN Global Compact an und fördert diese in den Kundenumgebungen, in denen wir arbeiten. Um diese Grundsätze zu erfüllen, hat Hardface AB die folgenden Grundprinzipien definiert:

  • Hardface AB kommt den Gesetzen, Verordnungen und den gültigen Standards derer Länder nach, in denen es operiert.
  • Hardface AB leitet sein Unternehmen mit Integrität und Moral und übernimmt Verantwortung für die Handlungen des Unternehmens;
  • Hardface AB respektiert die Menschenrechtserklärung der Vereinten Nationen, und wir akzeptieren unsere Verantwortung, die Rechte der Angestellten und der Gesellschaft in der Arbeit desUnternehmens aufrechtzuerhalten.
  • Hardface AB ist aktiv in der Zusammenarbeit mit Lieferanten – national wie international – um die Bedingungen derer zu verbessern, die für das Unternehmen Rohmaterialien, halbfertige Produkte und fertige Produkte herstellen.

In den Bereichen, in denen Hardface aktiv ist, arbeitet das Unternehmen aktiv daran, dass die Lieferanten des Unternehmens die Grundsätze des Hardface Verhaltenskodex erfüllen.

Die Beziehung mit unseren Kunden

Vertrauen wird bei Hardface AB respektiert, indem das Recht des Kunden anerkannt wird, über die Werte und Handlungen des Unternehmens informiert zu sein.

Die Beziehung mit unseren Angestellten

Die Beziehung muss auf gegenseitigem Respekt und Vertrauen beruhen. Die Anstellungsbedingungen bei Hardface AB folgen Tarifverträgen?? und der nationalen Gesetzgebung.

Unternehmensethik

Korruption, Bestechung und andere unfaire, wettbewerbswidrigen Maßnahmen, die Märkte verfälschen und wirtschaftliche, soziale und demokratische Entwicklung verhindern. Hardface AB wird niemals solche Methoden anwenden, noch auf irgendeine Art und Weise mit ihnen assoziiert sein.

Umwelt

Rücksicht auf die Umwelt prägt all unsere Arbeit. Es ist unser Anspruch, die Erwartungen unserer Kunden und anderen Interessenvertretern bezüglich Produktsicherheit, Energie- und Rohstoffmanagement, geringeren CO2-Emissionen, in allen Kontexten wie Herstellung, Transport und Reisen, ständig zu übertreffen. Unsere Produkte sind auf jede mögliche Art wiederverwertbar, und / oder durch professionelle Marktteilnehmer auf eine umweltfreundliche Art zu handhaben.

UN Global Compact 10 Prinzipien

Beim World Economic Forum in Davos in 1999, forderte der damalige UN-Generalsekretär Kofi Annan die Geschäftswelt dazu auf, eine globale Verantwortung zu übernehmen. Die Initiative des Generalsekretärs führte zur Entstehung des “Global Compact“, der an Unternehmen gerichtete Prinzipien über Menschenrechte, Arbeitsrecht, Umwelt und Korruption beinhaltet. Diese Prinzipien basieren auf der UN-Menschenrechtserklärung, den ILO-Konventionen der Menschenrechte am Arbeitsplatz, der Erklärung von Rio und dem Übereinkommen der Vereinten Nationen gegen Korruption.

Menschenrechte

Prinzip 1: Unternehmen werden dazu aufgefordert, den Schutz der internationalen Menschenrechte innerhalb des betroffenen Bereichs zu unterstützen und zu respektieren; und

Prinzip 2: Stellen sicher, dass ihr eigenes Unternehmen nicht in Menschenrechtsverletzungen involviert ist.

Arbeitsbedingungen

Prinzip 3: Unternehmen werden dazu aufgefordert, die Versammlungsfreiheit aufrechtzuerhalten (“zu wahren”) sowie eine effektive (“effektive”) Anerkennung des Tarifverhandlungsrechts;

Prinzip 4: Abschaffung jeglicher Form von Zwangsarbeit;

Prinzip 5: Tatsächliche (“effektive”) Abschaffung von Kinderarbeit; und

Prinzip 6: Abschaffung von Diskriminierung in Beschäftigung und Beruf.

Umwelt

Prinzip 7: Unternehmen werden dazu aufgefordert, das Vorsorgeprinzip bezüglich Umweltrisiken zu unterstützen;

Prinzip 8: Die Initiative zu übernehmen, um eine größere Umweltverantwortung zu fördern; und

Prinzip 9: Die Entwicklung und Verbreitung von umweltfreundliche Technologien zu fördern.

Korruption

Prinzip 10: Unternehmen sollten allen Formen der Korruption entgegenwirken, einschließlich Erpressung und Bestechung.